Modell zur Bestimmung der vorrangigsten Probleme. Template


Modell zur Bestimmung der vorrangigsten Probleme. Template

Artikel-Nr.: 0102-TM
79,00
Umsatzsteuerbefreit nach § 19(1) UStG, ggf. zzgl. Versand


D2_Problemanalyse_HPEine entscheidende Voraussetzung für effiziente Problemlösungsprozesse ist zuerst die genaue Bestimmung der Dringlichkeit von Problemen und der Reichweite ihrer Ursachen, nach dem Grundsatz "Lieber die richtigen Probleme suboptimal lösen, als die falschen Probleme optimal lösen"

Diese Vorlage hilft eine ganzheitliche Sichtweise im Vorfeld von Projektbeauftragungenzu finden und so eine grundlegende Weichenstellung für die Erreichung des größten Effekts bei der Problemlösung vorzunehmen.

Dazu werden die Instrumente

  • des (von F.Vester entwickelten Papiercomputers) für die Bewertung des Wirkungszusammenhangs der betrachteten Problemursachen und der
  • „Präferenzmatrix“ für ein Ranking der davon bewirkten Problemlagen.

miteinander in einer synthetischen Kennziffer verbunden. Indem eine Gewichtung der Netto-Aktivitätskennziffern der Problemursachen mit den davon betroffenen Problemausmaßen erfolgt. So So erkennt man die bedeutsamsten Handlungsschwerpunkte und kann sich den Problemlösungen zuwenden, die die meisten Veränderungen bewirken.

Die Vorlage enthält 8 Arbeitsblätter, miteinander verbundenen (Problemübersicht, Problembewertung, Problemgewichte, Ursachenvergleich, Schlüssel-Ursachen, Ursachen-Portfolio und Problemrangfolge. Beispieldaten erleichtern die Handhabung. Eine Anleitung ist includiert.

Dokumentdaten: MS-Excel-Datei mit 8 Arbeitsblättern, 165 kB

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Vorgehensprozess zur Ermittlung der bedeutsamsten Problemlagen. Vorgehensprozess zur Ermittlung der bedeutsamsten Problemlagen.
79,00 € *
*
Umsatzsteuerbefreit nach § 19(1) UStG, ggf. zzgl. Versand
Details zum Zubehör anzeigen

Auch diese Kategorien durchsuchen: Werkzeuge, Prioritätensetzung, Templates - Übersicht